Zurück

Wie kann ich zwei Stammbäume verknüpfen?

Es ist möglich zwei Familienstammbaum-Projekte im Family Tree Builder mit einander zu verschmelzen.

Um zwei Stammbäume miteinander zu verschmelzen, müssen die Stammbäume im GEDCOM-Format importiert werden. Der erste Stammbaum wird als Basis für die Verschmelzung genutzt und der zweite Stammbaum wird mit dem Basis-Projekt verschmolzen.

Sie müssen verschieden vorgehen, je nachdem wo Sie die Stammbäume ursprünglich erstellt haben, die Sie verschmelzen möchten.

Wenn Sie beide Projekte online erstellt haben:

- Wenn Sie den Family Tree Builder nicht auf Ihrem Computer haben, laden Sie ihn hier herunter.

- Esportieren Sie beide Stammbaumprojekte in GEDCOM-Dateien von Ihrer Familienseite:  Kann ich eine GEDCOM-Datei meines online erstellten Stammbaumes von der Familienseite exportieren?

- Importieren Sie die erste Datei in den Family Tree Builder: Wie importiere ich eine GEDCOM in den Family Tree Builder?

- Dann öffnen Sie die Datei im Family Tree Builder und importieren dann das zweite Projekt als GEDCOM-Datei.

- In einem der Schritte des Assistenten, werden Sie gefragt, ob Sie eine GEDCOM-Datei als neues Projekt importieren möchten oder ob Sie es mit dem geöffneten Projekt verschmelzen möchten. Wählen Sie dann “Mit dem Projekt xy verschmelzen” und der Vorgang startet.

Click to view photo in full size

Wenn beide Projekte im Family Tree Builder erstellt wurden:

- Entscheiden Sie, welches Projekt Sie als Basis nutzen möchten.

- Öffnen Sie das zweite Projekt und exportieren Sie es in eine GEDCOM-Datei: Wie exportiere ich eine GEDCOM-Datei aus dem Family Tree Builder?

- Dann öffnen Sie das erste Projekt im Family Tree Builder, importieren das das zweite Projekt als GEDCOM-Datei und verschmelzen Sie es mit dem ersten Projekt, wie oben bereits beschrieben.

** Bevor Sie Ihre Stammbäume verschmelzen, sichern Sie bitte beide Projekte (gehen Sie zu Datei – Projekt sichern), damit Sie den Vorgang des Verschmelzens wieder rückgängig machen können, wenn es Ihnen doch nicht gefällt.

Wenn ein Projekt mit dem Family Tree Builder erstellt wurde und das andere online:

- Exportieren Sie den online Stammbaum in eine GEDCOM-Datei.

- Dann öffnen Sie das erste Projekt im Family Tree Builder, imporiteren das zweite Projekt als GEDCOM-DAtei und verschmelzen beide, wie oben bereits beschrieben.

Duplikate finden und löschen im verschmolzenen Stammbaum:

Bitte bedenken Sie, dass eine Verknüpfung von zwei Stammbäumen nicht gleichzeitig Personen in beiden Stammbäumen verschmelzen lässt. Das bedeutet, dass Sie Duplikate manuell finden müssen. Dies können Sie über die alphabetische Sortierung vornehmen. Dann können Sie Duplikate löschen: Wie kann ich Duplikate in meinem Family Tree Builder Projekt verschmelzen?

Eine andere Option ist das Werkzeug “nach Duplikaten suchen”, das Sie über Extras finden.

Personen im verschmolzenen Stammbaum verknüpfen:

Bitte beachten Sie, dass durch den Prozess des Verschmelzens beide Stammbäume in ein Projekt gespeichert wurden. Es wurden dadurch aber keine Verknüpfungen zwischen Personen in den verschiedenen Stammbäumen erstellt. Um Verknüpfungen zwischen Personen in Stammbäumen herzustellen lesen Sie bitte den folgenden Hilfeartikel: Wie nutze ich die Anhäng-/Abhängfunktion im Family Tree Builder?

Wen gleiche Personen in den beiden GEDCOM-Dateien sind, werden diese doppelt dargestellt, Sie müssen diese Duplikate manuell löschen.

Daher empfehlen wir nicht die Funktion des Verschmelzens zu nutzen, wenn die Stammbäume sehr viele Übereinstimmungen haben. Wenn dies der Fall ist sollten Sie den aktuellsten der Stammbäume öffnen und manuell die fehlenden Personen aus dem zweiten Stammbaum nachtragen.

Fotos:

Fotos im Stammbaum werden nicht mit transferiert. Alle Fotos in der GEDCOM-Datei, die Sie mit Ihrem Basis-Stammbaum verschmolzen haben, muss manuell bearbeitet werden.
In Zukunft beabsichtigen wir noch erweiterte Funktion für die Zusammenführung von GEDCOM-Dateien und Löschen von Duplikaten zu entwickeln.

Kategorien: Family Tree Builder, GEDCOM
Auch verfügbar in: